Seite auswählen

Wir alle müssen seeeehr selektiv mit den Szenen sein, die wir in unseren Geschichten unterbringen. Es ist eine Gratwanderung eine schlüssige Geschichte mit allen nötigen Informationen und Hintergründen zu erzählen ohne den Rahmen mit unnötigen Szenen, die nichts zur Geschichte beitragen, zu sprengen.

Meiner Meinung nach ist eine Szene dann wertvoll, wenn sie entweder die Bindung zwischen den Lesern und dem Protagonisten stärkt oder die Geschichte voran bringt. Oder idealerweise eine Kombination aus beidem.

Stärken der Leserbindung

Damit sich die Leser um das Schicksal eures Helden kümmern, muss ein Band zwischen ihnen geschaffen werden. Das ist nicht immer einfach, aber unglaublich wichtig. Zu Beginn und während der gesamten Geschichte habt ihr die Möglichkeit den Leser an der emotionalen Welt eures Protagonisten teilhaben zu lassen. Diese erhalten kurze Einblicke in dessen Charakter und müssen ein Verständnis über die Herkunft des Protagonisten erhalten. Ein wichtiger Bestandteil hiervon ist das tiefste Sehnen der Hauptfigur und den inneren Antrieb zu verstehen, denn diese sind die Basis für dessen Entscheidungen.

Nehmt zum Beispiel eine junge Erwachsene, die sich nicht sehnlicher als eine liebevolle Familie wünscht, da sie selbst in einer kalten und ruppigen aufwachsen musste. Wenn eure Leser davon wissen, dann verspüren sie viel eher Verständnis, wenn sie von jemandem mit leeren Versprechungen von Liebe und Zuneigung verarscht wird. Oder stellt euch jemanden vor, der immer im Schatten anderer Menschen stand und gerne einen Platz am Licht möchte. Wenn die Leser eine Chance erhalten, an dessen Schmerz teilzuhaben, dann ist es viel verständlicher, wenn dieser mit Eifersucht reagiert, sollte immer und immer wieder jemand anders gewinnen.

Die Informationen in eurer Geschichte sollten nicht wahllos und zufällig ausgewählt, sondern für den Verlauf der Geschichte relevant sein. Szenen über die Reitstunden des Protagonisten sind sinnlos, wenn das Reiten im eigentlichen Verlauf der Geschichte nicht vorkommt. Klar, wenn euer Protagonist Pferde für den Zirkus trainieren möchte und eure Geschichte hiervon handelt – passt! Handelt euer Buch jedoch vom Führen eines Buchladens in New York oder einer Reise ins Weltall, um die Existenz von Wasser auf dem Neptun zu beweisen… dann trägt reiten wirklich nichts zur Geschichte bei. Lasst es weg.

Hobbys und Interessen eurer Protagonisten können sicherlich helfen euren Charakter zum Leben zu erwecken, doch müsst ihr diese nicht in die eigentliche Geschichte einbringen, wenn diese Fertigkeiten oder das Wissen nicht im Geschichtsverlauf wichtig werden. Wenn es nichts zur Geschichte beiträgt, dann lasst es weg.

Der Auftakt von Harry Potter beispielsweise lädt den Leser in die Geschichte ein. Wir lernen Harry kennen und wie er aufwuchs – ohne liebevolle Familie, ohne Freunde. Sein Sehnen nach einem Zuhause, nach einer Familie und nach Freunden spielen alle eine wichtige Rolle im Verlauf der Geschichte und sind ein wichtiger Teil seines Charakters.

Geschichtsverlauf

Eine andere wichtige Art von Szenen sind die Plot-relevanten. Darin enthalten sind alle Momente, in denen der Protagonist eine wichtige Entdeckung macht oder seine Handlungen dafür sorgen, dass die Geschichte von A nach B kommt.

Aller Wahrscheinlichkeit nach muss euer Protagonist einige Dinge im Verlauf der Geschichte lernen und herausfinden. Schreibt ihr beispielsweise einen Mysteryroman, dann muss der Protagonist Hinweise finden können, andernfalls tappt dieser im Dunkeln und hat keine Chance das Rätsel zu lösen. Daher sind Szenen mit wertvollen Erkenntnissen nützlich für den Plot.

Ohne Handlung habt ihr keine Geschichte. Handlung ist der Dreh- und Angelpunkt einer Geschichte, denn nur durch Handlung kann die Geschichte von ihrem Beginn zum geplanten Ende fortschreiten. Die Art der Handlung hat jedoch zum Fortschreiten der Geschichte beizutragen. Bedeutungslose Handlungen sind leider reine Platzverschwendung.

Um nochmal auf Harry Potter zurück zu greifen: Dort findet ihr viele Szenen, die das Stärken der Leserbindung mit Handlungen verbinden. Harry und Ron müssen Hermine vor einem Bergtroll retten, der sich später als Ablenkung herausstellt, um an den Stein der Weisen zu gelangen. Außerdem besucht das Trio Hagrid, um mit ihm Tee zu trinken, nur um herauszufinden, dass er ein Drachenei besitzt. Erst später stellt sich heraus, dass er dieses vom Bösewicht selbst bekommen hat, welcher dadurch wichtige Informationen aus Hagrid heraus kitzeln konnte.

Eine Möglichkeit, um einen konsistenten Plot zu gewährleisten, ist die Konzentration auf die einzelnen Schritte auf dem Weg zum Höhepunkt der Geschichte. Wenn ihr eine Vorstellung dieser Szenen habt könnt ihr ergänzende Informationen einflechten, die für die Entwicklung der Charaktere wichtig sind. Denn für wichtige, aber kleine Informationen ist keine eigene Szene notwendig. Integriert sie einfach klug in bestehende Szenen.

Was denkt ihr? Fällt es euch schwer oder leicht eine Geschichte zu stricken? Teilt eure eigenen Erfahrungen damit 🙂

Ähnliche Artikel

Ein positiver und gesunder Umgang mit Ablehnungen

Ablehnungen sind hart. Manchmal sogar grausam. Wir sind soziale Wesen und wollen von anderen respektiert und akzeptiert werden. Die Ablehnung von unserer Arbeit fühlt sich besonders miserabel an, denn darin stecken jede Menge Blut, Schweiß und Tränen. Allerdings sind...

Wichtige Fragen an Testleser

In dem Artikel zur Suche von Probelesern habe ich euch den Fragekatalog vorgestellt, mit dem ihr gezielt Informationen aus euren Probelesern herauskitzeln könnt. Wem die Beispielfragen dort noch nicht genügt haben und wer noch ein paar Anregungen braucht, für den habe...

Wie finde ich Probeleser?

Ihr habt euer Manuskript fertig und überarbeitet? Dann ist es womöglich an der Zeit, ein paar Probeleser zu suchen, die euer Werk genauer unter die Lupe nehmen und auf Herz und Nieren prüfen. Ein Wort: Betriebsblindheit. Ihr kennt eure Geschichte in- und auswendig und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.